Buch - Runen-Qi-Gong für Gesundheit und Lebensfreude - Das Übungsbuch zum abendländischen Bewegungssystem - Norbert Paul
15.000009

15,00 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Art.Nr. ZW978-3-934291-63-8

sofort lieferbar

Lieferzeit 2-4 Tage nach Bestelleingang


Buch - Runen-Qi-Gong für Gesundheit und Lebensfreude - Das Übungsbuch zum abendländischen Bewegungssystem - Norbert Paul

Im Laufe vieler Jahre hat Norbert Paul aus den Runen des alten 24er Futhark (Runenreihe) ein Bewegungssystem entwickelt, das die Runen – das energetische Erbe des westlichen Kulturkreis – in einem fließenden Bewegungsablauf, der ähnlich dem östlichen Qi Gong oder Tai Chi ist,  zusammenfaßt und das mit dem bekannten Runenstellen oder Runengehen nicht zu vergleichen ist. Beim Ausüben des Runen-Qi-Gong wird auf angenehme Weise der gesamte Körper bewegt, selbst die kleineren und unbekannteren Muskelgruppen werden angesprochen. Durch die zahlreichen überkreuzenden, asymmetrischen und überziehenden Bewegungsabläufe werden Koordinationsfähig und Körpergefühl weit über das normale Maß hinaus gesteigert. Die speziellen Drehungen um die Rumpfachse in unterschiedlicher Ausführung wirken Versteifungen im gesamten Wirbelsäulen- und Hüftbereich entgegen. Auch wird das Energiesystem des Körpers mit seinen Meridianbahnen, den Energieverteilungspunkten wie auch das Chakrensystem aktiviert und stimuliert.
Die starken physischen und energetischen Komponenten des Runen-Qi-Gong machen es zu einem effektiven und alltäglichen Werkzeug, um Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude zu verbessern beziehungsweise zu erhalten. Die drei Säulen des Runen-Qi-Gong sind die körperliche, energetische und spirituelle Gesundung, es eignet sich hervorragend:

  • als präventive Maßnahme zur Erhaltung von Gesundheit, Vitalität und Jugendlichkeit
  • zur Steigerung der körperlichen und geistigen Spannkraft
  • zur Verbesserung der Konzentration und Kreativität
  • zur Steigerung des allgemeinen körperlichen Energieniveaus
  • zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele
  • als unterstützende Rehabilitationsmaßnahme zur Wiederherstellung der Gesundheit
  • sowie im therapeutischen Umfeld für die Verbindung von manueller und energetischer Arbeit.

Mit dem Buch von Norbert Paul ist es nun jedem möglich, Runen-Qi-Gong selbst zu erlernen, um Körper, Geist und Seele zu harmonisieren. Neben einfachen Anleitungen und anschaulichen Fotos zu den einzelnen Runenstellungen enthält es allgemeine Informationen zu den einzelnen Runen. Den 24 Bewegungsformen des Runen-Qi-Gong sind spezielle vorbereitende Übungen für die Aufwärmphase vorangestellt, die man auch in anderen inneren, energetischen und therapeutischen Bewegungssystemen wie Yoga, Tai Chi, Qi Gong, Fünf Tibeter, Pilates usw. findet.

ca. 160 Seiten, Broschur




Über Runen-QiGong

Runen sind uralte kraftvolle Symbole, sie sind unser energetisches Erbe hier im westlichen Kulturkreis. Das von Norbert Paul entwickelte Runen-Qi-Gong ist eine Synthese aus diesem Jahrtausende alten Wissen und seinen praktischen Erfahrungen mit diesen besonderen Symbolen. Im Runen-Qi-Gong sind die Runen an die heutige Zeitqualität angepaßt und in einen fließenden und energieaufbauenden Bewegungsablauf (Qi-Gong) zusammengefaßt. Runen-Qi-Gong ist weit mehr als eine nette Gymnastik und bezüglich der gesundheitlichen Wirkungsweise ist es u.a. dem asiatischen Qi-Gong mindestens ebenbürtig. Auch in seiner spirituellen Komplexität, die zudem sehr pragmatisch ist, braucht es den Vergleich mit den östlichen Systemen nicht zu scheuen.

Seine starken physischen und energetischen Komponenten machen das Runen-Qi-Gong zu einem effektiven und alltäglichen Werkzeug: Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude werden verbessert. Es schlägt die Brücke zwischen den manuellen und den energetischen Bereichend des Lebens.

Das Runen-Qi-Gong eignet sich hervorragend:

  • als präventive Maßnahme zur Erhaltung von Gesundheit, Vitalität und Jugendlichkeit
  • zur Steigerung der körperlichen und geistigen Spannkraft
  • zur Verbesserung der Konzentration und Kreativität
  • zur Steigerung des allgemeinen körperlichen Energieniveaus
  • zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele
  • als unterstützende Rehabilitationsmaßnahme zur Wiederherstellung der Gesundheit
  • sowie im therapeutischen Umfeld für die Verbindung von manueller und energetischer Arbeit

Das Runen-Qi-Gong wirkt auf 4 Ebenen gleichermaßen:

  • auf der physischen Ebene durch die muskuläre Arbeit des Körpers und die damit einhergehende Anregung des Kreislaufs sowie der Verbesserung der Gesamtmotorik
  • auf der energetischen Ebene durch die Aktivierung der Meridiane und Chakren
  • auf der geistig/mentalen Ebene, durch die Verbesserung von Wahrnehmung, Achtsamkeit und Bewußtsein
  • auf der seelischen Ebene durch die tiefen Lebensaspekte der Symbole.

Somit verbindet das Runen-Qi-Gong in einzigartiger Weise alle notwendigen Bereiche des Lebens für:

  • eine nachhaltig stabile Gesundheit
  • Vitalität und Jugendlichkeit
  • inneres und äußeres Wachstum
  • ein erfülltes Leben.

Auf Grund seiner sanften und dabei sehr effektiven Bewegungsformen, eignet sich das Runen-Qi-Gong ganz besonders für selbstständige Therapeuten und für beinahe alle Therapieeinrichtungen.

Hintergrund:
Wie Tai Chi, Qi Gong, Bagua, Yoga oder andere „innere“ Stile das energetische Erbe des asiatischen Kulturraums sind, so sind die Runen das energetische und kulturelle Erbe im westlichen Kulturkreis. In Asien wurde das Erbe gepflegt und ist heute noch lebendiger Bestandteil des dortigen Lebens und der Kultur. Im Gegensatz dazu wurde unser energetisches Erbe über Jahrhunderte hinweg, angefangen mit der Christianisierung Europas, verdrängt, unterdrückt und bekämpft, weshalb es weitgehend in Vergessenheit geriet. Doch heute wird vielerorts an der Wiederbelebung des alten westlichen Wissens gearbeitet. Um die fehlenden Puzzelteile wieder rekonstruieren zu können, helfen aufgrund ihres metaphysischen Hintergrundes auch die noch lebendigen Systeme Asiens. Sie geben Impulse und Anregungen nicht nur für die Rekonstruktion, sondern auch für die Anpassung an die heutige Zeitqualität.

Die Naturverbundenheit unserer germanisch-keltischen Vorfahren war Teil ihres Weltbildes, das von Göttern und Wesenheiten erfüllt war, die unter anderem stellvertretend für spezifische Energiequalitäten standen. Ein wesentlicher Aspekt für die Entwicklung des eigenen Lebens war das Gewebe des Wyrd, das von den drei Nornen, den Schicksalsfrauen, gewebt wurde und alles miteinander verband und durchwirkte. Heute können wir mit Hilfe des Runen-Qi-Gong selbst an unserem Lebensnetz arbeiten, es verändern und heilen.

Kurse unter www.feuersprung.de

Kunden kauften auch

Plaque - Wandtafel - Wandschmuck - Jahresrad - Wheel of the year - Holzoptik